zu Select.bet Sport keyboard_arrow_right

Die Wettsteuer bei SELECT.bet – Sportwetten mit oder ohne die 5% Gebühr?

  • 4.5/5

    Bewertung
    von Kunden

  • 4.3/5

    Experten
    Bewertung

  • 1

    Kundenberichte

  • 0

    geklärte
    Beschwerden

  • 0€

    Gespart

Select.bet
star_rate 4.5/5

Bewertung
von Kunden

star_rate 4.3/5

Experten
Bewertung

Wettsteuer

Wettsteuer

Steuerfrei

Art der Wettsteuer

Keine Wettsteuer

Jetzt wetten!

Steuern zahlt kein Mensch besonders gern. Das Finanzamt verlangt sie vom Lohn oder Gehalt. Aber das sind nicht die einzigen Steuern, sind den meisten denn es gibt auch welche auf gekaufte Güter und Dienstleistungen. Es fällt sogar eine Wettsteuer auf Sportwetten an! was für viele Kunden ein Ärgernis ist. Nicht jeder Anbieter berechnet die Wettsteuer auf die gleiche Art, außerdem verzichten einige Buchmacher zum Teil oder gabzbauf den Abzug der Steuer. Nachfolgend erdahren Sie, wie es sich nit der Wettsteuer in Deutschland verhält und wie SELECT.bet mit der Steuer umgeht.

Die aktuelle Lage der Wettsteuer in Deutschland

Der deutsche Markt der Sportwetten wurde in Sommer 2012 ziemlich umgekrempelt. Damals wurde eine Wettsteuer einfeführt, die im Rennwett- und Lotteriegesetz verankert wurde. Seitdem sind alle Tipper verpflichtet eine 5-prozentige Steuer auf ihre Wetteinsätze zu zahlen. Praktisch ist das allerdings nicht umzusetzen, daher sind alle Buchmacher Drittschuldner. Das heißt, das jeder Sportwettenanbieter, der in Deutschland seine Dienstleistungen anbietet, die Wettsteuer in Höhe von 5 Prozent abzuführen hat. Es betrifft sogar ausländische Buchmacher, wenn bei ihnen in Deutschland wohnende Kunden spielen. Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag, gültig seit 01.07.2021, beträgt die Wettsteuer nun 5,3 Prozent.

In welcher Form muss der Kunde die Gebühr bezahlen?

Wichtig zu erwähnen ist, dass die Kunden eines Wettanbieters die Steuer nicht selbst abführen müssen. Das übernimmt der Buchmacher. Es gibt verschiedene Berechnungsmethoden bei der Ermittlung der Wettsteuer. Jeder Buchmacher handhabt dies unterschiedlich.

  • Steuerabzug vom Bruttogewinn
  • Steuerabzug beim Abgeben eines Tipps
  • Anbieter ohne Steuer

Nun stellen wir Ihnen die Berechnungsmethoden genauer vor. Sie werden anhand unserer Rechenbeispiele sehen, wie sie sich unterscheiden. Nehmen wir als Beispiel einen Wetteinsatz von 200 Euro und einer Wettquote mit dem Faktor 2,00.

Abzug der Steuer vom Bruttogewinn:

  • Wetteinsatz: 200 Euro
  • Wettquote: 2,00
  • Bruttogewinn: 400 Euro
  • Wettsteuer: 21,20 Euro
  • Gewinnauszahlung: 378,80 Euro

Abzug der Steuer beim Tippen:

  • Bruttoeinsatz: 200 Euro
  • Wettsteuer: 21,20 Euro
  • Nettoeinsatz: 190 Euro
  • Wettquote: 2,00
  • Gewinnauszahlung: 378,80 Euro

Steuerfreier Buchmacher:

  • Wetteinsatz: 200 Euro
  • Wettquote: 2,00
  • Bruttogewinn: 400 Euro
  • Wettsteuer: 0 Euro
  • Gewinnauszahlung: 400 Euro
Auch gibt es Onlineanbieter, die gesonderte Rechenmodelle nutzen. Zum Beidpiel fallen dann für alle Kombiwetten mit bestimmten Wettauswahlen keine Steuern an.
Registrieren bei Select.bet Sport

Muss bei SELECT.bet eine Wettsteuer bezahlt werden?

Es ist nicht sofort ersichtlich, ob beim Sportwettenanbieter SELECT.bet eine Wettsteuer anfällt. Der Wettschein weist sie nämlich nicht aus. Bei einer Nachfrage beim Kundenservice haben wir eine schöne Auskunft bekommen: Eine Wettsteuer fällt nicht an, beziehungsweise der Buchmacher trägt diese selbst und legt sie nicht auf die Kunden um.

Wieso haben manche Buchmacher die Steuer und andere nicht?

Noch immer gibt es ein paar Anbieter, bei denen Sie steuerfrei tippen können. Allerdings hat diese Zahl in der letzten Zeit stark abgenommen. Je größer die Wettumsätze sind, umso größer ist deren steuerliche Last. Ohne Steuern sind meist nur Anbieter, die nicht hauptsächlich auf dem deutschen Markt ansässig sind.

Die Buchmacher gehen zum Teil unterschiedlich mit der steuerlichen Angelegenheit um. Bei einigen wird die Wettsteuer als Gebühr auf den Wettscheinen vermerkt und gleich vom Wetteinsatz abgezogen. Der zu erzielende Gewinn verringert sich dadurch.

Andere Anbieter berechnen ihren Kunden die Wettsteuer anders. Oft erheben diese Anbieter die Wettsteuer nicht, womit sie auch werben. Hier spielen die Wettquoten eine wichtige Rolle und sind diese entsprechend niedrig. Demzufokgr ist es sinnvoll, die Wettquoten zu vergleichen. Oft unterscheiden sich die Quoten nicht zu sehr, also ist ein Spielen bei Wettanbietern ohne Steuern nicht immer sehr lohnenswert.

Eine dritte Variante besteht darin, verschiedene Aktionen zu nutzeb, damit die Kunden die Wettsteuer sparen. An manchen Wochentagen zahlen manche Buchmacher die anfallende Wettsteuer auf ihre Kosten ans Finanzamt. Beliebte Aktionen sind mit den Kombiwetten verbunden. Für diese fällt für eine bestimmte Auswahlanzahl keine Wettsteuer an. Das betrifft die Kunden, jedoch den Buchmacher nicht.

Muss man auch auf den Wettbonus eine Gebühr zahlen?

Nein, auf Wettboni selbst werden keine Steuern berechnet. Es fällt nur eine Steuer auf anfallende Gewinne oder Einsätze an. Die Art der Berechnung obliegt dem Buchmacher.

Die Wettauswahl und Quoten bei SELECT.bet

SELECT.bet berichtet nicht über seine durchschnittlichen Quoten. Wir denken, dass dieser Buchmacher jedoch im Durchschnitt eine Quote um 95 Prozent hat. Ob die Wettquoten höher oder geringer ausfallen, hängt schließlich von der Bedeutung eines Events ab.

Sehr gute Buchmacher nutzen hohe Auszahlungsschlüssel, also bieten sie hohe Quoten. Wenn diese Wettquoten zwischen 93 und 95 Prozent liegen, hat der Anbieter eine ziemlich geringe Gewinnmarge. Mit den zusätzlichen 5 Prozent Wettsteuer ist das auch für große Anbieter unschön.

Nicht jeder Sportwettenanbieter kan die Steuer bei stets gleich gutem Serviceangebot allein tragen.

Einige Wettanbieter führen die Wettsteuer zwar an das Finnzamt ab, doch sie berechnen sie nicht den Kunden. Stattdessen sind sie stärker außerhalb Deutschlands präsent, um den Verlust auszugleichen. Andere fangen diese Verluste aber auch auf, indem sie weitere Dienstleistungen wie lokale Wettshops eröffnen, bei denen die Steuer berechnet und anschließend abgeführt wird.

Dann gibt es noch die Buchmacher, die zum Leidwesen der Kunden ihre Dienstleistungen eindämmen. Dadurch können sich deren Wettangebot, der Kundenservice und auch die Sicherheitsmaßnahmen verschlechtern.

In den letzten Jahren haben sich auch manche Buchmacher ganz vom deutschen Markt verabschiedet, da er mit der Einführung der Wettsteuer nicht mehr attraktiv für sie war. Einige haben ihr Angebot sogar für Kunden aus Deutschland gesperrt, was bedeutet, ds diede Kundengruppe kein Spielerkonton bei den entsprechenden Buchmachern ablegen können.

Registrieren bei Select.bet Sport

Kundenbeschwerden (0)

  • check_circle 0 Geklärte Beschwerden
  • tag_faces 0€ an Kunden ausgezahlt

Select.bet Sport Testbericht (1)

Bericht schreiben
account_circle
Positives

Top Quoten mit sehr guter Sport Auswahl; auch Е-Sports und virtueller Sport verfügbar; Top Sport Bonus mit leichten Bonusbedingungen

Negatives

-

account_circle

Antworten

Bericht abgeben über Select.bet Sport

1 Nutzer haben Ihre Berichte abgegeben

Bewerten Sie Select.bet Sport

Unser Gewinner

4.9 /5

100% WILLKOMMENSBONUS BIS ZU 122€

  • check_circle Wettanbieter ohne Wettsteuer
  • check_circle Exklusive Bonusangebote inkl. Bet Points
  • check_circle Riesiges Wettportfolio und hohe Quoten
  • check_circle Kundendienst via E-Mail und Live Chat erreichbar
Zum Testbericht Bonus sichern!

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Unsere TOP 3 Wettanbieter

crown 1 2 2
22Bet

100% Bonus bis zu 122€ auf die erste Einzahlung

1 0 0

100 € Gratis-Guthaben!

1 0 0

Exklusiv 50% Willkommensbonus bis zu 100€