zu Bildbet keyboard_arrow_right

Die Wettsteuer bei Bildbet – Sportwetten mit oder ohne die 5% Gebühr?

  • 0.0/5

    Bewertung
    von Kunden

  • 4.7/5

    Experten
    Bewertung

  • 0

    Kundenberichte

  • 0

    geklärte
    Beschwerden

  • 0€

    Gespart

Bildbet
star_rate 0.0/5

Bewertung
von Kunden

star_rate 4.7/5

Experten
Bewertung

Wettsteuer

Wettsteuer

Ja

Art der Wettsteuer

Vom Wetteinsatz

Jetzt wetten!

In Deutschland muss ein jeder Sportwettenanbieter eine Wettsteuer in Höhe von 5% an den Staat abführen. Ob Sie Wetten gewinnen oder nicht, spielt dabei keine Rolle, da die 5%ige Steuer bei jedem Wetteinsatz abgeführt werden muss. Dabei agieren die Wettanbieter ganz unterschiedlich. Die meisten Online Buchmacher geben die 5% Wettsteuer an den Kunden ab. Einige wenige Wettanbieter übernehmen die Steuer für ihre Wettkunden. Das kann jedoch schlechtere Wettquoten zur Folge haben. Dies muss jedoch nicht zwingend gegeben sein. Mit diesem Ratgeber werden Ihnen alle Fragen bezüglich der Bildbet Wettsteuer ausführlich beantwortet.

Die aktuelle Lage der Wettsteuer in Deutschland

Bis 2012 kam Deutschland ohne eine Wettsteuer aus. Seit Juli 2012 steht im Rennwett- und Lotteriegesetz: Der Buchmacher hat von jeder bei ihm abgeschlossenen Wette eine Steuer von 5 vom Hundert des Wetteinsatzes zu entrichten. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, bei Anbietern von Sportwetten wird eine Wettsteuer von 5% erhoben. Damals zog die geänderte Gesetzgebung viel Ärger auf sich. Einige renommierte Buchmacher wie William Hill zogen sich vom deutschen Sportwettenmarkt zurück. Manche Wettanbieter übernahmen die Wettsteuer anfänglich für ihre Kunden. Mittlerweile gibt es jedoch nur wenige Online Buchmacher, welche die 5% Wettsteuer für ihre Kunden übernehmen.

In welcher Form muss der Kunde die Gebühr bezahlen?

Berechnet wird die Steuer vom Brutto-Wetteinsatz. Bei einem Wetteinsatz von 100€ müssen 4.76€ an den Staat abgegeben werden. Bei den meisten Wettanbietern wird die 5% Wettsteuer vom Gewinn abgezogen.

Beispiel: Sie setzen 10€ bei einer Quote von 1.5 auf ein Sportereignis. Sie gewinnen die Wette. Durch die 5% Wettsteuer wird Ihnen vom Buchmacher automatisch von den 15€ ein Betrag von 0.75€ abgezogen (5%). Sie erhalten eine Gutschrift von 14.25€.

Alternativ kann die Wettsteuer auch vom Wetteinsatz abgezogen werden. Bei einem Einsatz von 10€ wären dies 0.476€. 10 – 0.476 = 9.524. Abgerundet ist 9.5€ somit der Einsatz abzüglich der Wettsteuer, der mit der Quote multipliziert wird. Bei einer Quote von 1.5 beträgt die Gutschrift 14.25€. Letztendlich unterscheiden sich die beiden Systeme nicht. Lediglich bei höheren Wetteinsätzen ist der Kunde bei Beispiel 1 im Nachteil.

Registrieren bei Bildbet

Muss bei Bildbet eine Wettsteuer bezahlt werden?

Bei Bildbet wird Kunden die Steuer für Sportwetten berechnet. Die Wettsteuer kommt bei gewonnen Wetten zu tragen. Bei verlorenen Wetten nicht, wobei dies für Sie keinen Unterschied macht, da Sie bei verlorenen Sportwetten ohnehin Ihren Einsatz verlieren.

Beispiel: Angenommen Sie platzieren bei Bildbet eine Sportwette mit einem Einsatz von 20€ bei einer Quote von 1.8. Sie gewinnen die Wette. Nun wird Ihnen bei Bildbet von den ursprünglich 36€ die 5% Wettsteuer abgezogen. Dies sind 1.8€. Sie erhalten abzüglich der Wettsteuer einen Betrag von 34.2€.

Kann man die Gebühr bei Bildbet irgendwie umgehen?

Es gibt nur eine Möglichkeit, die Wettsteuer zu umgehen. Entscheiden Sie sich für einen Sportwettanbieter, der die Steuer für seine Kunden übernimmt. Beispiele hierfür sind 22bet oder Tipico. Doch Vorsicht, dies kann zulasten der Wettquoten gehen. Bei manchen Sportwettanbietern erhalten Sie dadurch schlechtere Wettquoten. Dies muss jedoch nicht bei allen Sportwetten gegeben sein. Zum Beispiel erhalten Sie bei Fußballspielen Wettquoten auf selben Niveau, allerdings sind die Quoten bei Tennispartien schlechter.

Vergleichen Sie die Wettquoten von Bildbet und Wettanbietern ohne 5% Wettsteuer. Insbesondere bei jenen Sportarten, wo Sie gerne Wetten abgeben. Doch nicht alle Wettanbieter vergeben in manchen Bereichen schlechtere Quoten aufgrund der Übernahme der Wettsteuer. Ein direkter Vergleich, um von höheren Gewinnen zu profitieren, kann daher nicht schaden.

Wieso haben manche Buchmacher die Steuer und andere nicht?

Die Übernahme der Wettsteuer trägt zur Gewinnung von Neukunden bei. Insbesondere dann, wenn die Wettquoten auf Augenhöhe mit einem Anbieter sind, der die Wettsteuer von Wettgewinnen abzieht. Viele Buchmacher sehen sich jedoch nicht in der Lage, die 5% Steuer für Kunden zu übernehmen. Nach der Einführung der deutschen Wettsteuer gab es einige Wettanbieter wie ComeOn!, Betsafe oder Betsson, welche die Wettsteuer für ihre Kunden übernommen haben. Dies hat jedoch zu einem starken Einbruch der Gewinne geführt, wodurch die Betreiber den Kurs wechselten und die Wettsteuer bei ihren Kunden verrechneten.

Wettanbieter, welche die Wettsteuer für ihre Kunden übernehmen, nehmen in anderen Bereichen Einsparungen vor. Etwa durch weniger lukrative Bonusangebote, schwieriger zu erfüllende Bonusbedingungen, schlechtere Wettquoten oder weniger Ausgaben bei den Werbemaßnahmen. Womöglich ist der eine oder andere Wettanbieter ohne Wettsteuer auch bereit, mit einer geringeren Gewinnspanne zu leben. Die Gründe für eine Steuer oder nicht sind ganz unterschiedlich und können nicht verallgemeinert werden.

Registrieren bei Bildbet

Muss man auch auf den Wettbonus eine Gebühr zahlen?

Grundsätzlich fallen bei einem Bonus keine Gebühren an. Beim Bildbet Bonus handelt es sich jedoch um eine risikofreie Wette von bis zu 20€, wenn die erste Wette nach der Ersteinzahlung verloren geht. Wird mit dem Bonusguthaben ein Wetteinsatz getätigt, muss auch eine Wettsteuer erhoben werden. Daher gibt es beim Bildbet Bonus eine Gebühr in Höhe von 5%. Gesetzlich gibt es keine Sonderregelungen für Wetten mit Bonusguthaben. Es muss bei jedem Wetteinsatz eine Wettsteuer von 5% entrichtet werden. Da auch in den Bildbet Bonusbedingungen keine Ausnahmeregelung zu finden ist, wird die Wettsteuer auch bei Wetten mit Bonusguthaben abgezogen.

Die Wettauswahl und Quoten bei Bildbet

Für den Bildbet Quotenvergleich bieten sich mit ComeOn und Betsson zwei sehr interessante Online Buchmacher mit ausgezeichneten Quoten an. Im direkten Vergleich bietet Bildbet keine Spitzenquoten, kann jedoch mit beiden Wettanbietern in etwa mithalten. Teilweise sind die Quoten besser, teilweise schlechter. Eine klare Tendenz lasst sich nicht festmachen, wobei die Wettquoten bei einem Remis als sehr gut zu bezeichnen sind.

Auch bezüglich des Wettangebots muss sich Bildbet als Newcomer am Wettmarkt vor etablierten und sehr guten Wettanbietern am Wettmarkt nicht verstecken. Insbesondere bei Fußballwetten finden Kunden eine große Auswahl vor. Hinzu kommen zahlreiche andere Sportarten wie Tennis, Formel 1, Golf Rugby oder Esports. Bei Bildbet werden die unterschiedlichsten Interessen von Sportwettern abgedeckt.

Registrieren bei Bildbet

Kundenbeschwerden (0)

  • check_circle 0 Geklärte Beschwerden
  • tag_faces 0€ an Kunden ausgezahlt

Bildbet Testbericht (0)

Bericht schreiben

Bericht abgeben über Bildbet

0 Nutzer haben Ihre Berichte abgegeben

Bewerten Sie Bildbet

Unser Gewinner

4.9 /5

100% WILLKOMMENSBONUS BIS ZU 122€

  • check_circle Wettanbieter ohne Wettsteuer
  • check_circle Exklusive Bonusangebote inkl. Bet Points
  • check_circle Riesiges Wettportfolio und hohe Quoten
  • check_circle Kundendienst via E-Mail und Live Chat erreichbar
Zum Testbericht Bonus sichern!

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Unsere TOP 3 Wettanbieter

crown 1 2 2
22Bet

100% Bonus bis zu 122€ plus 22 Bet Points auf die erste Einzahlung

1 0 0
Bet365

Eröffnungsangebot bis zu 100€ in Wett-Credits

1 0 0
Interwetten

100% Willkommensbonus bis zu 100€