zu William Hill keyboard_arrow_right

Die Wettsteuer bei William Hill – Sportwetten mit oder ohne die 5% Gebühr?

  • 3.2/5

    Bewertung
    von Kunden

  • 3.5/5

    Experten
    Bewertung

  • 3

    Kundenberichte

  • 0

    geklärte
    Beschwerden

  • 0€

    Gespart

WilliamHill
star_rate 3.2/5

Bewertung
von Kunden

star_rate 3.5/5

Experten
Bewertung

Wettsteuer

Wettsteuer

Steuerfrei

Art der Wettsteuer

Keine Wettsteuer

Jetzt wetten!

Dass das Stichwort William Hill Wettsteuer zu einem Ergebnis führt, versteht sich von selbst. Es handelt sich um einen führenden Buchmacher, der sich an alle Gesetze hält, seien sie auch noch so ärgerlich. Die William Hill Steuer könnte auch als William Hill Gebühr für deutsche Wetter bezeichnet werden. Es geht laut Gesetz bei dieser Wettsteuer immer um 5%. Bei William Hill wird die Zahlung über den Einsatz fällig. Wie seriös alles abläuft, zeigt sich daran, dass William Hill zeitweise vom deutschen Markt verschwunden war, aufgrund der hier beschriebenen Steuer. Deutsche Kunden konnten sich nicht anmelden. Das hat sich geändert.

Die aktuelle Lage der Wettsteuer in Deutschland

Das in Deutschland bestehende Gesetz für die Steuer auf Sportwetten wurde im Sommer des Jahres 2012 geschlossen. Es hatte viele Auswirkungen und keine war positiv. Wetter aus Deutschland mussten plötzlich 5% mehr für ihre Sportwetten zahlen. Buchmacher hatten Geld an den deutschen Staat abzuführen. William Hill zog sich zu diesem Zeitpunkt (vielleicht war es auch etwas später) vom deutschen Markt zurück. Ob es daran lag, dass die deutschen Kunden nicht belastet werden sollten oder ob man sich einfach über das Gesetz ärgerte, ist nicht mehr in Erfahrung zu bringen. Mittlerweile ist William Hill zurück, deutsche Kunden können wetten.

In welcher Form muss der Kunde die Gebühr bezahlen?

Es handelt sich bei der Wettsteuer um ein deutsches Gesetz, welches tatsächlich nur in Deutschland gültig ist. Somit sind nur die Wetter betroffen, die eine Wette in Deutschland gesetzt haben. Es geht immer um 5%. Diese werden vom Buchmacher für jeden Einsatz eines Kunden an den deutschen Staat gezahlt. Kein Wetter könnte die Zahlung selbst an das Finanzamt leisten. Es besteht nicht einmal die theoretische Möglichkeit. Schon aus diesem Grund könnte ein Buchmacher wie beispielsweise William Hill nicht behaupten, dass man sich selbst kümmern muss. Dies entspräche nicht der Realität. Bei William Hill erfolgt ein Aufschlag auf den Wetteinsatz.

Registrieren bei William Hill

Muss bei William Hill eine Wettsteuer bezahlt werden?

Bei William Hill muss die Steuer auf Sportwetten von jedem deutschen Kunden gezahlt werden. Sie wird leider nicht übernommen. Es erfolgt ein Aufschlag auf jeden Einsatz, solange der innerhalb der deutschen Landesgrenzen erfolgt ist. Wer außerhalb von Deutschland setzt, zahlt die Steuer nicht. Sie ist grundsätzlich im Ausland nicht gültig. Es gibt mehrere Wege, wie mit der hier beschriebenen Steuer umgegangen werden kann von Seiten eines Buchmachers. William Hill hat sich für den Aufschlag entschieden. Denkbar wäre ansonsten, dass ein Abzug von einem Gewinn erfolgt. Oder dass die Steuer in Höhe von 5% grundsätzlich übernommen wird. Das kostet natürlich zu viel Geld. Auch William Hill möchte Umsatz machen. Dass lange überlegt wurde, lässt sich daran erkennen, dass William Hill zeitweise in Deutschland nicht verfügbar war. Vermutlich wurde überlegt, wie mit der Steuer auf Sportwetten umgegangen werden sollte.

Kann man die Gebühr bei William Hill irgendwie umgehen?

Es lässt sich leider kein Weg erkennen, wie die Steuer auf Sportwetten von deutschen Kunden bei William Hill umgangen werden könnte. Nun mag der eine oder andere Leser sich denken, dass es doch technische Möglichkeiten gibt. Zum Beispiel die Verschleierung einer IP Adresse. Oder man gibt einfach falsche Daten bei der Anmeldung an und behauptet, sich nicht in Deutschland zu bekommen. So etwas fällt allerdings auf. Zum einen erkennt das System von William Hill, wo sich ein Kunde auffällt. Stichwort IP-Adresse. Und wenn diese angibt, dass der Wetter sich nicht in Deutschland befindet, dann aber zum Beispiel auf ein deutsches Konto auszahlen lassen will oder bei einer Verifizierung eine deutsche Adresse angeht, würde dies skeptisch stimmen. Und man bekommt eventuell sein Geld nicht, denn man hat William Hill betrogen. Das gilt für alle technischen Möglichkeiten. Sparen könnte man, wenn man sich direkt im Ausland befindet.

Registrieren bei William Hill

Wieso haben manche Buchmacher die Steuer und andere nicht?

Jeder Buchmacher muss sich wie William Hill an die hier beschriebene Steuer auf Sportwetten halten, denn es handelt sich um ein deutsches Gesetz. Der Umgang ist allerdings unterschiedlich. Das bleibt jedem Anbieter von Sportwetten selbst überlassen. Man kann die Steuer übernehmen, was zugegeben viel Geld kostet. Man kann sie auf einen Einsatz drauf schlagen. Oder man könnte sie von einem Gewinn abziehen. Manche Buchmacher präsentieren spezielle Aktionen. Dann wird die Steuer an einigen Tagen übernommen oder zu speziellen Stunden. Oder wenn man kombiniert. Vieles ist möglich, wenn man sich umschaut. Im Grunde ist die Vorgehensweise von William Hill der Standard. Sollte sich ein Buchmacher dazu entschließen, die hier beschriebene Steuer nicht zu zahlen und dem deutschen Wetter erklären, dass dieser sich selbst um alles kümmern muss, wäre dies nicht möglich und der Anbieter würde unseriös handeln. 

Muss man auch auf den Wettbonus eine Gebühr zahlen?

Wer einen Bonus bei William Hill nutzt, sei es eine erhöhte Einzahlung oder eine Wette ohne Risiko, muss wie zuvor beschrieben die Steuer auf Sportwetten über den Einsatz zahlen. Es bleibt bei den ganz normalen 5%. Alles ist so, als würde es sich um echtes Geld handeln. Grund für eine Kritik besteht in diesem Zusammenhang nicht. Natürlich gibt William Hill Regeln für die Umsetzung eines Bonus vor. Diese muss ein Wetter einhalten, bevor eine William Hill Auszahlung möglich wird. Warum sollte für einen Bonus anders gehandelt werden?

Die Wettauswahl und Quoten bei William Hill

William Hill ist nicht ohne Grund ein führender Buchmacher. Es gibt viele die Gründe dafür, zum einen die Seriosität, dann das Programm aber auch die Quoten. Die sind häufig besser bei William Hill als bei der Konkurrenz. Natürlich ist es ärgerlich, wenn man als Wetter über die gesetzte Summe noch zusätzlich 5% als Steuer zu zahlen hat. Damit relativiert sich die Quote ein bisschen. Ist sie bei einem Konkurrenten gleich oder ein wenig schlechter und dort muss die Steuer nicht gezahlt werden, zahlt ein Kunde von William Hill konkret mehr Geld. Das muss man wissen, wenn Quoten miteinander verglichen werden. Das ist eine allgemein gültige Empfehlung. Gesetzt werden sollte dort, wo der meiste Ertrag erzielt werden kann.

Registrieren bei William Hill

Kundenbeschwerden (0)

  • check_circle 0 Geklärte Beschwerden
  • tag_faces 0€ an Kunden ausgezahlt

William Hill Testbericht (3)

Bericht schreiben
account_circle
Positives

Manchmal gute Quoten

Negatives

Kundensupport nicht hilfsbereit genug

account_circle

Antworten
account_circle
Positives

sehr bekannter Anbieter

Negatives

die Seite ist sehr unübersichtlich und altmodisch

Sehe alle Antworten ( 1 )
account_circle

Antworten
account_circle
Positives

guter service und gute quoten

Negatives

komplizierter bonus

Sehe alle Antworten ( 1 )
account_circle

Antworten

Bericht abgeben über William Hill

3 Nutzer haben Ihre Berichte abgegeben

Bewerten Sie William Hill

Unser Gewinner

4.9 /5

Mit dem exklusiven Bonus Code den 100% Willkommensbonus bis zu 122€ sichern!

  • check_circle Tremendous Welcome Bonus
  • check_circle Fast Withdrawals
  • check_circle Wide Range of Markets
Zum Testbericht Bonus sichern!
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Unsere TOP 3 Wettanbieter

crown 1 2 2
22Bet

100% up to 122€ Bonus on the first deposit plus 22 Bet Points

no bonus
Interwetten

1 0 0
Bet-at-home

€8 Gratis upon registration and 50% welcome bonus up to €100