Alle Vor- und Nachteile bei Online Sportwetten mit Skrill

Um Skrill nutzen zu können, muss zuvor eine Registrierung erfolgt sein. Der Nutzer muss über mindestens eine Kreditkarte und mindestens ein Konto verfügen. Im Grunde ist das Prinzip äußerst vorteilhaft. Der Empfänger kennt die genutzten Daten nicht und somit kann kein Betrug erfolgen. Ohne eine Wartezeit steht die Zahlung zur Verfügung. Jedoch gibt es auch kleinere Nachteile. Auf die Sportwetten bezogen ist nämlich damit zu rechnen, dass die Nutzung der hier beschriebenen Methode nicht zum normalen Bonus berechtigt. Es ist unklar, weshalb dies der Fall ist. Außerdem ist vorstellbar, dass eine Gebühr anfällt.

Die Vorteile von Skrill

  • Geld wird ohne Wartezeit übermittelt
  • Fast jeder Anbieter von Sportwetten bietet diese Option an
  • Der Empfänger kennt die genutzten Daten nicht
  • Man hat die Wahl, ob man über Kreditkarte oder vom Konto einzahlt
  • Skrill ist auch für Auszahlungen verfügbar

Die Nachteile von Skrill

  • Es könnten Gebühren anfallen
  • Oftmals berechtigt Skrill nicht zum normalen Bonus
  • Es muss erst eine Registrierung erfolgen
  • Vergleichbare Optionen sind teilweise beliebter, was Gründe haben muss

Gibt es einen extra Bonus bei der Einzahlung mit Skrill?

Skrill hat häufig den Nachteil, dass die Nutzung nicht zum normalen Bonus berechtigt, der bei Wettanbietern ein Standard ist. Somit ist kein spezieller Bonus zu erwarten. Ausgeschlossen werden kann natürlich nichts. Weder, dass der erwähnte Ausschluss erfolgt, noch das keine spezielle Promotion besteht. Jeder Anbieter geht dieses Thema betreffend unterschiedlich vor.

Unser Gewinner

4.9 /5

Mit dem exklusiven Bonus Code den 100% Willkommensbonus bis zu 100€ sichern!

  • check_circle Lukratives Bonusangebot für Neukunden
  • check_circle Lizenziert von MGA Malta
  • check_circle Große Auswahl an Sportarten
  • check_circle Live-Wetten auf die spannendsten Sportereignisse
Zum Testbericht Bonus sichern!
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Wie verwendet man Skrill?

Um Skrill zu verwenden, müssen die Nutzer sich einmalig registrieren. Ist die Anmeldung erfolgt, hat mindestens ein Bankkonto oder mindestens eine Kreditkarte hinterlegt zu werden, damit es überhaupt zu einer Übermittlung von Geld kommen kann. Natürlich muss der jeweilige Buchmacher Skrill anbieten. Ist dies der Fall, wird auf das Symbol geklickt. Ein Betrag wird angegeben und dann erfolgt ein Wechsel auf die Website von Skrill. Nach der Angabe des Passworts wird hier aus den hinterlegten Zahlungsmitteln ausgewählt und das Geld übermittelt.

Schritt für Schritt Anleitung – so wird beim Wettanbieter eingezahlt

  • Es soll eine Einzahlung getätigt werden, dazu muss man Kunde beim Buchmacher sein.
  • Im Bereich Konto wird das Wort Einzahlung zu sehen sein, auf dieses wird geklickt.
  • Der nächste Klick erfolgt auf das Skrill Symbol.
  • Ein Betrag wird angegeben und bestätigt.
  • Der Skrill Website wird geöffnet, ein Passwort angegeben und ein Zahlungsmittel ausgewählt.
  • Ohne Zeitverzögerung erfolgt die Übermittlung des Geldes.

Schritt für Schritt Anleitung – so wird beim Wettanbieter ausgezahl

  • Nach einem Gewinn soll eine Auszahlung beantragt werden, also muss man in den Kontobereich gehen.
  • Die Auszahlung soll über Skrill erfolgen, dann muss auf das Skrill Symbol geklickt werden.
  • Es wird ein Betrag angegeben und die Auszahlung bestätigt.
  • Das Geld wird auf das Skrill Konto gesendet.

Gibt es bei der Zahlungsart Limits die beachtet werden müssen?

Limits sind ab 10€ zu erwarten. Wichtig zu wissen ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass nicht die Zahlungsmethode die Vorgaben macht, sondern der jeweilige Wettanbieter. Der gibt auch den höchstmöglichen Betrag vor. Denkbar ist nämlich, dass es einen höchst möglichen Gewinn gibt. 20.000€ sind mit der hier beschriebenen Methode allerdings erfahrungsgemäß fast immer möglich. Wer mehr wünscht, tätigt einfach mehrere Auszahlungen an mehreren Tagen. Es gibt also auch dafür eine Lösung. Das Geld kann auf dem Skrill-Konto problemlos gesammelt werden.

Wie sicher ist die Verwendung von Skrill bei Sportwetten?

Skrill ist aufgrund der Sicherheit sehr beliebt bei den Nutzern. Schließlich wird das Geld übermittelt und die Daten zum Beispiel der Kreditkarte oder des genutzten Bankkontos werden dem Buchmacher nicht direkt mitgeteilt. Jede Zahlung lässt sich nachvollziehen, was wiederum bedeutet, dass das Geld nicht einfach verschwinden kann. Der Zugang bei dieser elektronischen Geldbörse ist gesichert durch ein Passwort und durch die eigene Mail-Adresse. Wenn eine Zahlung veranlasst wird, wird man als Kunde über diese zur Sicherheit informiert. Man könnte also nicht überrascht werden, weil Zahlungen auf diese Art und Weise getätigt worden sind, von denen man nichts weiß.

Wie lange dauert eine Einzahlung?

Mit Skrill eine Einzahlung zu veranlassen, hat mehrere Vorteile. Zum einen den, dass keine Wartezeit erfolgt. Ist die Einzahlung beantragt, steht das Geld quasi in Echtzeit zur Verfügung. Wichtig zu wissen ist in diesem Zusammenhang aber, dass natürlich eine gewisse Zeit vergehen kann, bis man als Kunde die letzten Schritte entschieden hat. Selbst wenn eine Verbindung zu Skrill hergestellt ist, muss man bekanntlich noch eine Entscheidung treffen, von wo aus das Geld kommt. Also von welcher Kreditkarte oder von welchem Konto. Erst wenn diese Angabe erfolgt ist, gibt es auch die Übermittlung der Zahlung.

Wie lange dauert eine Auszahlung?

Ist auf das Konto bei Skrill Geld gesendet worden, muss nicht gewartet werden. Es steht also mit anderen Worten direkt zur Verfügung. Nur wann diese Sendung erfolgt, hängt mit dem jeweiligen Anbieter der Sportwetten zusammen, bei dem die Auszahlung beantragt worden ist. Manchmal erfolgt eine Bearbeitung schneller und innerhalb von wenigen Stunden. Und manchmal dauert es länger, beispielsweise mehrere Tage. Die Verzögerung liegt nicht an Skrill.

Fazit der Zahlungsmöglichkeit Skrill bei Sportwetten

Skrill ist schon deshalb positiv für Zahlungen vor und nach Sportwetten, da diese Methode fast überall zur Verfügung steht. Der Wettanbieter kennt die genutzten Daten nicht, die Standards in Sachen Sicherheit sind hoch. Es besteht kein Risiko bei der Nutzung. Was nicht gefällt ist, wenn Gebühren anfallen. In diesem Falle sollte man sich nach einer Alternative umschauen. Auch nicht schön ist, wenn die Nutzung der hier beschriebenen Methode nicht zu einem Bonus berechtigt, obwohl man diesen wünscht. Die Gründe dafür sind unklar.

FAQ – Fragen und Antworten

Skrill wurde im Jahr 2001 gegründet. Seit dieser Zeit erfreut diese elektronische Geldbörse sich einer großen Beliebtheit und wird nicht nur im Bereich der Sportwetten gerne verwendet.

Bei Skrill muss der Kunde ein eigenes Konto haben. Bei diesem sind dann Kreditkarten und Bankverbindungen hinterlegt. Ist dies der Fall, wird Geld übermittelt. Skrill ist somit ein Zwischenhändler.

Bei Skrill sind Gebühren möglich, die normalerweise der Online Buchmacher erhebt. Bis zu 5% sind vorstellbar. Dies ist allerdings nicht überall der Fall.

Wenn es um Sportwetten geht, ist Skrill eine weitverbreitete Methode für Einzahlungen und für Auszahlungen. Es gibt kaum Ausnahmen unter den Wettanbietern.

Klappt eine Skrill Zahlung nicht, liegt dies an dem falschen Passwort erfahrungsgemäß. Dann kann nicht auf die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel zugegriffen werden. Eine andere Fehlerquelle ist nicht vorstellbar.

Unsere TOP 3 Wettanbieter

crown 1 0 0
Skybet

100% welcome bonus up to €100

1 0 0
Bet-at-home

€8 Gratis upon registration and 50% welcome bonus up to €100

no bonus
Interwetten