zu Mobilebet keyboard_arrow_right

Die Wettsteuer bei Mobilebet – Sportwetten mit oder ohne die 5% Gebühr?

  • 3.3/5

    Bewertung
    von Kunden

  • 4.1/5

    Experten
    Bewertung

  • 3

    Kundenberichte

  • 0

    geklärte
    Beschwerden

  • 0€

    Gespart

Mobilebet
star_rate 3.3/5

Bewertung
von Kunden

star_rate 4.1/5

Experten
Bewertung

Wettsteuer

Wettsteuer

Ja

Art der Wettsteuer

Vom Bruttogewinn

Jetzt wetten!

Wenn es um die Sportwetten in Deutschland geht, spielt die Wettsteuer eine Rolle. So sehr diese auch in der Kritik stehen mag, es handelt sich nunmal um ein Gesetz. Es geht um 5%, die hierzulande gesetzte Wetten zusätzlich kosten. Dieser Artikel handelt vom Stichwort Mobilebet Wettsteuer. Der beliebte Wettanbieter Mobilebet und sein Umgang mit dem Thema Steuer steht also im Blickpunkt. Über einen längeren Zeitraum galt bei Mobilebet, dass die Steuer übernommen wird und ein Wetter sie nicht zahlen muss. Das entspricht leider nicht mehr der Realität. Dennoch ist die Vorgehensweise von Mobilebet für die deutschen Kunden immer noch angenehmer als bei vielen anderen Buchmachern im Internet. Denn die Steuer wird nur fällig, wenn eine Wette erfolgreich war.

Die aktuelle Lage der Wettsteuer in Deutschland

In Deutschland ist seit dem Sommer des Jahres 2012 eine Steuer auf Sportwetten gesetzlich vorgeschrieben. Es geht immer um 5%. Eine Wette, die außerhalb der deutschen Landesgrenzen gesetzt wird, ist nicht von dieser Steuer betroffen. Dies betreffend gibt es keinerlei Zweifel. Nimmt man es genau, handelt es sich um eine Steuer für die Buchmacher. Die müssen entscheiden, wie sie mit diesem Thema umgehen. Wenige übernehmen die Zahlung, die meisten leiten die Gebühr an die Kunden weiter. So auch Mobilebet, das lange Zeit zu der erst genannten Gruppe gehörte. Vermutlich waren die Kosten für die Zahlung einfach zu hoch. Es gibt keine Grauzone bei diesem Thema. Die Steuer muss gezahlt werden. 

In welcher Form muss der Kunde die Gebühr bezahlen?

Die Steuer auf Sportwetten liegt bei 5%. Gezahlt wird über das Wettkonto. Und zwar automatisch. Kein Wetter muss persönlich eine Zahlung veranlassen oder dieser zustimmen. Wenn wie bei Mobilebet die Steuer von einem Gewinn fällig wird, wird einfach weniger Geld ausbezahlt. Die Steuer wird einbehalten und, so sollte es zumindest sein, an das deutsche Finanzamt gezahlt. Eine verlorene Wette ist bei Mobilebet steuerfrei. Und direkt auf den Einsatz wird keine Steuer fällig.

Registrieren bei Mobilebet

Muss bei Mobilebet eine Wettsteuer bezahlt werden?

Die Wettsteuer muss grundsätzlich bezahlt werden, also auch bei Mobilebet. Lange Zeit wurde die Zahlung der 5% von diesem Buchmacher übernommen, was natürlich für die Kunden aus Deutschland ein großer Vorteil war. Diese Zeiten haben sich aus welchen Gründen auch immer geändert. Es gibt drei Möglichkeiten, wie die Steuer vom Kunden gezahlt werden könnte. Mobilebet hat sich für die angenehmste und kundenfreundlichste entschieden. Die Zahlung in Höhe von 5% wird nicht direkt beim Einsatz auf die Wette fällig. Sie wird von einem erfolgten Gewinn abgezogen. Das bedeutet, dass verlorene Wetten bei Mobilebet de facto steuerfrei sind. Umgehen lässt sich diese Thematik ausschließlich dann, wenn die Sportwette nicht innerhalb der deutschen Landesgrenzen gesetzt worden ist. Die Staatsbürgerschaft der Wetter spielt einfach gesagt keine Rolle. Setzt ein Wetter in Deutschland, ist automatisch die hier beschriebene Steuer ein Thema. Zumindest in dem Fall, dass es zu einem Gewinn kommt. 

Kann man die Gebühr bei Mobilebet irgendwie umgehen?

Die Steuer auf Sportwetten lässt sich von deutschen Kunden auf zwei Arten legal umgehen. Die erste Möglichkeit ist dabei nicht empfehlenswert. Einfach gesagt ist die Rede davon, mit Sportwetten nicht erfolgreich zu sein. In diesem Falle, also bei verlorenen Wetten, wird die Steuer nicht fällig. So sehen es die Regeln von Mobilebet vor. Ebenfalls möglich ist es, nicht innerhalb der deutschen Landesgrenzen zu wetten. Zum Beispiel bei einem Aufenthalt im Ausland. Diejenigen, die in der Nähe der deutschen Grenze wohnen, haben diesbezüglich einen grundsätzlichen Vorteil. Nur wenn die Wette innerhalb von Deutschland gesetzt worden ist, wird die Steuer fällig. Die nicht legalen Wege sind zum Beispiel die Verschlüsselung der IP Adresse und etwas Vergleichbares. Sollte Mobilebet eine Verifizierung anordnen, würde dieser Trick auffallen, denn die Adresse wäre ja in Deutschland bekannt. In einem solchen Falle kann Mobilebet die Auszahlung verweigern.

Wieso haben manche Buchmacher die Steuer und andere nicht?

Es ist nicht so, dass die verschiedenen Buchmacher teilweise die hier beschriebene Steuer einhalten müssen und teilweise nicht. Es handelt sich um ein Gesetz, welches für alle gilt, die Wetten aus Deutschland annehmen. Und dieses Gesetz wurde vom deutschen Staat beschlossen. Diejenigen, die die Steuer ignorieren, handeln ohne jeden Zweifel nicht seriös. Auf diese Art und Weise gehen aber nur die wenigsten Buchmacher vor. Die meisten entscheiden sich dazu, die Steuer an die Kunden zu übertragen. Das ist gesetzlich möglich. In diesem Falle wird darüber entschieden, ob die Wettsteuer auf den Einsatz erhoben wird oder von einem Gewinn abgezogen. Am besten für die Wetter wäre es, wenn die Steuer vollkommen übernommen werden würde. Das machen aber leider nur wenige Anbieter von Sportwetten. Denn diese Übernahme minimiert den eigenen Umsatz und kostet im Endeffekt sehr viel Geld.

Registrieren bei Mobilebet

Muss man auch auf den Wettbonus eine Gebühr zahlen?

Bei Mobilebet gilt, dass eine gewonnene Wette dazu führt, dass die Steuer auf Sportwetten fällig wird. In den offiziellen Regularien ist der Bonus davon nicht ausgeschlossen. Es sind Konkurrenten von Mobilebet bekannt, die diese Ausnahme machen. Vielleicht passt Mobilebet die beschriebene Regel auf Dauer ja an. Ausgeschlossen kann dies bei diesem kundenfreundlichen Unternehmen nicht werden.

Die Wettauswahl und Quoten bei Mobilebet

Der größte Vorzug von Mobilebet ist der, dass neue Kunden einen Bonus ohne Einzahlung erhalten. Die Rede ist konkret von einem Guthaben in Höhe von 10 Euro. Dieser kann frei im Programm eingesetzt werden, also auch im Mobilebet Casino. Nebenbei bemerkt wird in diesem natürlich die Steuer auf Sportwetten nicht fällig. Die gilt tatsächlich nur für Sportwetten. Mobilebet gefällt mit einem umfangreichen Programm mit im Schnitt über 30 Sportarten. Und natürlich auch mit den Live Wetten. Fußball ist die Sportart Nummer eins, doch es gibt zahlreiche Alternativen. Die Quoten sind oft besser als der Durchschnitt, garantiert kann dies aber natürlich nicht werden. Vergleiche sind empfehlenswert. Ein kleiner Nachteil besteht gegenüber Wettanbietern, bei denen die Steuer auf Sportwetten grundsätzlich übernommen wird. Bei Mobilebet leiden die Wettquoten zumindest nicht unter der Steuer, da diese bekanntlich nur bei einer erfolgreichen Wette fällig wird.

Registrieren bei Mobilebet

Kundenbeschwerden (0)

  • check_circle 0 Geklärte Beschwerden
  • tag_faces 0€ an Kunden ausgezahlt

Mobilebet Testbericht (3)

Bericht schreiben
account_circle
Positives

Negatives

design und user interface könnten verbessert werden

Sehe alle Antworten ( 1 )
account_circle

Antworten
account_circle
Positives

Der Bonus ist gut

Negatives

Sehe alle Antworten ( 1 )
account_circle

Antworten
account_circle
Positives

Negatives

Die Webseite ist albern

Sehe alle Antworten ( 1 )
account_circle

Antworten

Bericht abgeben über Mobilebet

3 Nutzer haben Ihre Berichte abgegeben

Bewerten Sie Mobilebet

Unser Gewinner

4.9 /5

100% WILLKOMMENSBONUS BIS ZU 122€

  • check_circle Tremendous Welcome Bonus
  • check_circle Fast Withdrawals
  • check_circle Wide Range of Markets
Zum Testbericht Bonus sichern!

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10